Seit Übernahme des Unternehmens Ende 2014 arbeitet die Geschäftsleitung am Ausbau des gruppenweiten Exportgeschäfts, das heute in Polen konkrete Formen annimmt.

„Wir möchten unsere Kunden in Polen engmaschig begleiten und das Know-how, das unser Unternehmen in den letzten 30 Jahren in Frankreich aufbauen konnte, auch an diese große Industrienation weitergeben“, sagt Stéphane Fauth, Präsident des elsässischen Unternehmens. „Dabei setzen wir auf das Geschäftsmodell, mit dem wir bereits in Spanien erfolgreich sind: Eine eigenständige Niederlassung mit ambitionierten Mitarbeitern,

die direkt in die Projekte eingebunden sind und den Service vor Ort gewährleisten.“Séance de signatures chez le notaire

Hervé Schneider, Mitstreiter der ersten Stunde im Unternehmen, zeichnet für den Aufbau der Niederlassung verantwortlich. Seit 1989 ist Schneider als Vertriebsingenieur tätig: Seine Laufbahn begann im Elsass, Ende der 1990er Jahre wurde er mit der „Eroberung des Westens“ betraut und baute parallel dazu das spanische Team auf.

„Das ist der Beginn eines spannenden Abenteuers, bei dem es darum geht, etwas Neues zu schaffen, Wissen zu teilen und zu transferieren: Meine rund 25 Jahre Erfahrung bei NORCAN in den Dienst des künftigen NORCAN Polska Teams zu stellen, ist ein lohnenswertes Ziel für mich“, erklärt Schneider. Und fügt hinzu: „Das Rüstzeug ist vorhanden, nun ist es an den Menschen, daraus eine Erfolgsgeschichte zu machen.“

Die Synergie zwischen dem anerkannten Know-how Polens auf dem Gebiet der Mechanik und der Erfahrung, die NORCAN in Frankreich sammeln konnte, verspricht eine positive Entwicklung dieser Niederlassung, deren „Geburtsurkunde“ heute in Krakau unterzeichnet wurde.

Le Logo de Norcan Polska